VR098 – Dreifach Comeback

Heute dreht sich alles um die 3.
Dreierkette, Tore, Gegentore, Rückkehrer, Ausgleich, Podcaster.

Die Themen:
Erratum zum letzten Mal
Hoffenheim-Spiel
Ginter-Aussagen
Eberl-Nagelsmann-Beef

Hört es euch an und kommentiert fleißig!

Mit dabei: Manuel, Olaf, Sascha

Credit: Intro/Outro-Musik von Nomoredolls, Electric Sheep, http://www.jamendo.com/de/track/275278/electric-sheep
Intro-Fangesang: https://www.youtube.com/watch?v=SIgEZ5tPVlA
Spezieller Dank an Roel Brouwers
Unkommerzieller Podcast über die Borussia aus Mönchengladbach

Posted in Episoden and tagged , , , , , , , , , , , , , .

7 Comments

  1. Wie immer ein sehr unterhaltsamer und absolut interessanter Podcast. Am bemerkenswertesten fand ich allerdings das ihr es geschafft habt euch während des Spiels WhattsApps zu schreiben. Ich habe es bei der Kälte nicht geschafft die Finger aus meinen Handschuhen zu nehmen…….

  2. Vielen Dank für diesen Podcast. Mir gefällt, daß dieser doch meist mit der individuellen Fanseele spricht und nicht nur immer das aufbereitete Fernseh- Talkshowformat zur Verfügung steht. Man fühlt sich an einem gemütlichen Stammtisch versammelt bei einem kühlen Blonden und mit guten Kumpels. Gefällt mir! Interessant ist natürlich immer Argumentation verschiedener Teilnehmer zu selben Thema, dass lässt einen seine eigene Meinung überdenken und aus einer Auswahl von einer anderen Meinung bereichern.
    Insgesamt passt das Format gut zu mir, denn wenn ich bedenke wie oft und lange ich über Gladbach spreche mit Kollegen und Freunden fühle ich mit bei euch gut aufgehoben! Weiter so :)

  3. Durch die Diskussion meines Punkts zu Schlumberger fühle ich mich motiviert, hier bei diesem sehr hörenswerten Potcast weiter zu kommentieren. Und zwar möchte ich einen Punkt aufgreifen, der mit der Frage Platz 7 oder nicht verbunden ist. Aus meiner Sicht ist diese Diskussion nur eine Stellvertreterdiskussion zu der Frage, die sich in der jetzigen Situation stellt:

    Ist Eberl ein Top-Sportdirektor oder nur guter Durchschnitt?

    Nachdem die Favre Effekte entgültig verblassen (Favre System und gute finanzielle Situation durch Champions League), kann Eberl beweisen, dass er weiter Garant für überdurchschnittlichen Erfolg sein kann. Und das gegen die übermächtige finanzielle Konkurenz von Vereinen wie Dortmund, Leverkusen, Leipzig, Schalke etc…. Und wenn er diese Qualität hat, spielt es keine Rolle, ob diese Saison Platz 7 erreicht wird oder nicht. Dann werden seine Entscheidungen dazu führen, dass Gladbach sich weiter oben festsetzen kann.

    Bisher kann ich die meisten seiner Schritte mitgehen, insbesondere zu den Trainern. Favre zu holen und in schwierigen Situation zu ihm zu stehen war sein Meisterstück. Aber auch der Wechsel zu Hecking von Schubert war großes Kino. Schubert zu feuern zu einer Zeit als eine echte Alternative auf dem Markt war, war wirklich gut. Wenn jetzt noch der Turnaround mit Hecking geschafft werden kann und in den nächsten Jahren wieder der Kampf um die internationalen Plätze etabliert wird, ist Eberl wirklich ein Top-Sportdirektor.

    Wenn aber die Borussia dauerhaft ins untere Mittelfeld abrutscht oder gar wieder um den Abstieg spielt, war der Höhenflug doch nur ein Favreeffekt.

    Wohin die Reise in den nächsten Monaten und Jahren geht, wird über die Qualitäten Eberls entgültig entscheiden. Vielleicht diesen Punkt mal thematisieren. Ich finde ihn zumindest höchst spannend. Die Transferpolitik im Sommer und wie es mit Hecking weitergeht, ist unter diesem Gesichtspunkt essentiell. Und ob Platz 7 oder nicht ist dabei dann zweitrangig!

    (Natürlich ist es sehr auf Eberl verkürzt und insgesamt wird in dem Verein gut gearbeitet, aber Eberl ist nun mal eine zentrale Person)

    • Stellvertretend für alle Kommentare hier:

      Vielen Dank für eure Kommentare. Inhaltlich gehe ich da später auch noch drauf ein, ich möchte an dieser Stelle, in aller Kürze, nur nochmal betonen, dass Feedback (Kommentare, Diskussionen, Lob, Kritik) hier, auf Twitter und sogar auf Facebook für uns die größte Motivation sind.

      schwarz-weiß-grüne Grüße
      Sascha

  4. Ich halte ME insgesamt für einen guten Sportdirektor, der zusammen mit seinem Team überwiegend gute Kader- und auch Trainerentscheidungen getroffen hat.

    Beim oben festsetzen bin ich ehrlich gesagt noch skeptisch, denn um die Plätze 1-6 buhlen inzwischen 5 Mannschaften fest (FCB, BVB, S04, B04, RBL), hinzu kommen möchte dann Borussia Mönchengladbach. Wäre toll, aber Du hast in jeder Saison 2-4 Mannschaften, die gerade einen Modeste haben, oder sich anderweitig in den erweiterten Kreis reinspielen.
    Es spielen also 4 Teams um, realistisch gesehen, 1 oder 2 Plätze.

    Unser mittleres Saisonziel sollte es also sein, jedes Jahr bis zum Schluss um die Plätze 5-7 mitzuspielen zu können. Als Gladbach-Fan kennt man diese spannende Situation im Prinzip seit 25 Jahren, die meiste Zeit allerdings eher “unten rum”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*