VR089 – Der ewige Favrevergleich

Wir sind diesmal relativ monothematisch unterwegs. Das Frankfurt-Spiel steht im Mittelpunk, wobei sich daraus dann diverse thematische Klammern rund um die Vorsaison, die Vorbereitung und die Qualität und Form des Kadern öffnen.
 
Zu Gast:
Bruno
Manuel
Olaf
Stefan

Credit: Intro/Outro-Musik von Nomoredolls, Electric Sheep, http://www.jamendo.com/de/track/275278/electric-sheep
Intro-Fangesang: https://www.youtube.com/watch?v=SIgEZ5tPVlA
Spezieller Dank an Roel Brouwers
Unkommerzieller Podcast über die Borussia aus Mönchengladbach

Posted in Episoden and tagged , , , , , , , , , , , .

One Comment

  1. Ungewöhnlich gewöhnlicher Fußball……………
    Der Torfabrik Artikel beschreibt es schon richtig
    Die Mannschaft hat keine Lösung parat, einem aggressiven und pressenden Kontrahenten zu begegnen.Obwohl Frankfurt jetzt kein Übergegner war.Viel wirkungsloser Ballbesitz,ca 70% und nur 2 nennenswerte Chancen ist einfach zu wenig.
    Herrmann, Hazard oder Hofmann lassen sich zu schnell den Schneid abkaufen.
    Wenn denn noch der Trainer den einzigsten Spieler der unerschrocken spielt rausnimmt,verstehe es wer will.
    Unsere momentane Spielweise stellt für jeden Gegner keine Herausforderung dar!
    Rafael und Stindel fehlen irgendwie die Frische.
    Vielleicht spielt der Kopf auch mit bei unserer Verletzungsseuche.
    Etwas mehr Agressivität und das unbedingte Wollen fehlt.
    Man könnte das auch als “Geilheit” bezeichnen.
    Wenn wir das körperlose Spiel so weiterführen werden wir in eine Abwärtsspirale kommen.
    Die Interviews auf der Borussia Seite lassen es jedenfalls erahnen.
    Hoffe das der Trainer(ja der ist dafür zuständig) die richtigen Worte findet und die Spieler
    etwas selbstkritischer die Sache sehen,sonst sehe ich schwarz.
    Walter

Comments are closed.