VR023 – Kaderwelsch

Der vollraute podcast erscheint heute vom Boden der Tatsachen, auf dem Sascha, Reini, Stefan und zeitweise, weil im ICE, auch der Olaf angekommen sind. Dafür ohne Manuel, der entschuldigt ist :-)
Das Spiel gegen Hoffenheim wird natürlich analysiert, vieles war nicht gut, aber Panikmodus ist nicht angebracht.
Reini greift Max Eberl mit seiner Kaderplanung für die kommende Saison unter die Arme. Am Ende wird alles gut, außer die WLAN-Verbindung im ICE, die bleibt konstant brüchig und raschelig.

Trotzdem Danke an die Runde, vor allem an Olaf für die Mühen. Demnächst wird er wieder vom heimischen Equipment dabei sein.

Unser Google-Kalender: Den neuen Google-Kalender vom vollraute podcast gibt es hier. (Alternativ: ical-Link)

 

Die Live-Hörer haben sich vor dem Podcast mit Musik einstimmen können.
Die Playlist (Creative Commons Musik):
Ralf G. – Brand new life
ZOE.LEELA – Pop up
JT Bruce – The Pioneer Anomaly
Much Ado About Nothing – Nothing Still Goes Wrong
Ralf G. – Rain of live
Sons Of Sin – Rebelations
PeerGynt Lobogirls – Elissa’s Prologe
(Download auf Jamendo.com)


In dieser Episode dabei:

[podlove-contributor-list]

Credit: Intro/Outro-Musik von Nomoredolls, Electric Sheep

Posted in Episoden and tagged , , , , , , , , , , , , , , , .

One Comment

  1. Meine unmaßgeblichen 10 Cent nach der Kritik-Diskussion auf Twitter an den letzten beiden Spieltagen:

    Wenn ich mir Bayerns 5:1 gegen Schalke ansehe, dass 6:2 von Hoffenheim gegen Wolfsburg, das 0:1 von Leverkusen gegen Mainz und noch das ein oder andere Ergebnis, dann relativieren sich für mich die Unentschieden gegen Hoffenheim, Wolfsburg, Mainz – und gegen Bayern haben wir trotz der Niederlage gut ausgesehen.
    Klar scheint mir: Die Liga ist – mindestens im Mittelfeld und in der oberen Hälfte eng beeinander und je nach Tagesform sind viele Teams dort jederzeit siegfähig. Und vielleicht sind die drei Unentschieden in Folge – so blöd sie im Einzelfall waren – genauso drei gewonnene Punkte für die Endabrechnung, wie leider verschenkte Siege.
    Nach dem Blick auf die anderen Ergebnisse jedenfalls gibt es da für mich kein Schwarz-Weiß, sondern eine Grauzone, in der unsere Borussia zuletzt nicht geglänzt, aber immerhin gepunktet hat.

    Beste Grüße und Danke für den vollraute-Podcast,
    Christoph aus Berlin (bei Twitter @verdi_Sprecher)

Comments are closed.